Hygienekonzept

 

Das Hygienekonzept wird laufend überarbeitet!!!

Hygienekonzept der Black Cats Dachau (Stand 06.09.2021)

Regeln für Mitglieder und Gäste

  1. Die Teilnahme ist nur für Personen zulässig, bei denen aktuell kein typisches Symptom oder sonstiger Anhaltspunkt für eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vorliegt; typische Symptome einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 sind Atemnot, neu auftretender Husten, Fieber und Geruchs- oder Geschmacksverlust. („Asymptotische Personen“ im Sinne §2(1) SchAusnahmV)

  2. Voraussetzung für die Teilnahme ist das Einhalten der „3G-Regel“:

    Es ist ein schriftliches oder elektronisches negatives Testergebnis

    a) eines PCR-Tests, PoC-PCR-Tests oder eines Tests mittels weiterer Methoden der Nukleinsäureamplifikationstechnik, der vor höchstens 48 Stunden durchgeführt wurde, 
    b) eines POC-Antigentests, der vor höchstens 24 Stunden durchgeführt wurde, oder
    c) eines vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte zugelassenen, unter Aufsicht vorgenommen Antigentests zur Eigenanwendung durch Laien (Selbsttests), der vor höchstens 24 Stunden durchgeführt wurde,

    nachzuweisen, das den Bestimmungen der COVID-19-Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung (SchAusnahmV) entspricht.

    Ausgenommen von der Notwendigkeit der Vorlage eines Testnachweises sind Personen, die im Besitz eines auf sie ausgestellten Impfnachweises oder Genesenennachweises  sind und dies gegenüber dem Vorstand (Board) der Black Cats Dachau entsprechend nachweisen können. Für Clubmitglieder genügt es, Impfnachweise oder Genesenennachweise einmalig dem Board vorzulegen. Der Nachweis muss jedoch bei jedem Clubabend mitgeführt werden.

    (Quelle: Dreizehnte Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (13. BayIfSMV) Vom 5. Juni 2021; Text gilt ab: 23.08.2021)

  3. Die Teilnahme an Clubabenden und Veranstaltungen der Black Cats Dachau erfolgt für Gäste ausschließlich durch Vorabanmeldung per Telefon oder Mail.

  4. Es wird bei jeder Veranstaltung eine Anwesenheitsliste geführt, auf der die Anwesenden unterschreiben, das Hygienekonzept in der aktuellen Fassung zu beachten; dieses liegt für alle Teilnehmer einsehbar aus. Gäste müssen zusätzlich ihre Adresse und Kontaktdaten (Telefon oder E-Mail)  angeben. Diese Daten werden ausschließlich zum Zweck der Kontaktpersonenermittlung im Fall einer festgestellten Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 verwendet.

  5. Jeder Tänzer beachtet die allgemeinen Hygieneregeln:
    • Händedesinfektion bei Betreten des Raumes, sowie während der Veranstaltung in ausreichendem Maße. Desinfektionsmittel stehen bereit.
    • Tragen einer medizinischen Gesichtsmaske während der Veranstaltung. Für aktive Tänzer und für den Caller besteht keine Maskenpflicht. Alle Tänzer halten entsprechenden Abstand zum Caller.
    • Einhalten des Mindestabstandes von 1,5 Metern. Dies gilt nicht für aktive Tänzer.

  6. Getanzt werden kann in normaler Kleidung („casual“); es stehen keine Garderobenräume zur Verfügung.

  7. Nach jedem Tip wird der Raum 5 Minuten lang gelüftet.

  8. Das Clubbuch wird ausschließlich vom Board geführt.

  9. Es stehen keine Süßigkeiten zur Verfügung. Auf das Mitbringen von Kuchen etc. wird verzichtet.

  10. Zum Hygienebeauftragten ist Constanze Kanf bestimmt. Sie überwacht die Einhaltung der Regeln und ist für evtl. Fragen zuständig. Das Board ist in das Hygienekonzept eingewiesen und vertritt die Hygienebeauftragte bei den Veranstaltungen oder ernennt bei Bedarf einen Vertreter.